DEGIRO – Interview mit Jan Jirsa

Der im Jahr 2013 in den Niederlanden gegründete Online-Broker DEGIRO mischt seit 2013 auch den deutschen Markt so richtig auf. Während andere Online-Broker mit stagnierenden Kundenzahlen zu kämpfen haben, legt DEGIRO Jahr für Jahr deutlich zu.

 Doch nicht nur das, mit über 35 internationalen Awards unterstreicht DEGIRO sein Potential, sich nachhaltig am Markt behaupten zu können. So wurde DEGIRO im Jahr 2017 vom Handelsblatt als bester Online-Broker 2017 und 2018 ausgezeichnet.

Wie hat DEGIRO das geschafft und ist DEGIRO auch der für Dich passende Online-Broker?

Das erfährst Du jetzt im Interview mit Jan Jirsa, Country Manager DACH-Region bei DEGIRO.

DEGIRO im Faktencheck

DEGIRO im Faktencheck

​DEGIRO - Imposantes Wachstum und ​niedrige Preise

In einem von Verdrängungswettbewerb geprägten Markt wie dem des Online Brokerage können Sie auch in den ersten 5 Monaten 2018 ein deutliches Kundenwachstum verzeichnen. Auch die hohe Anzahl an Transaktionen pro Kunden spricht für einen hohen Anteil an aktiven und zudem zufriedenen Kunden. Was sind aus Ihrer Sicht die 3 entscheidenden Faktoren, die zu diesem Wachstum beitragen?

  • 1
    ​Der wichtigste Faktor für unser schnelles Wachstum sind unsere niedrigen Transaktionsgebühren. Die Gebühren sind ein wichtiger Einflussfaktor auf die Rendite und bei DEGIRO können Kunden diesen Faktor minimieren.
  • 2
    ​Gleichzeitig finden sich Kunden in unserer Handelsplattform schnell zurecht. Die Plattform ist darauf ausgerichtet schnellen Wertpapierhandel zu vereinfachen. Die simple Bedienung unseres Webtraders und unserer Trading App in Kombination mit einer Vielzahl an Handelsmöglichkeiten wird sehr geschätzt.
  • 3
    ​Als drittes möchte ich die Transparenz unserer Gebührenstruktur hervorheben. Wir bieten Kunden All-inclusive Gebühren, die alle Fremdgebühren enthalten. Der Kunde hat vor der Transaktion schon die richtige Erwartung und wird nicht böse überrascht.
DEGIRO Website

DEGIRO Website

Die beiden Online-Broker flatex und onvista sind mit ihrem Flatrate-Modell im Vergleich zu anderen Brokern bereits sehr preiswert. DEGIRO schafft es mit seinem Preismodell nochmal deutlich günstiger zu sein. Wie schaffen Sie das und auf welche Services muss der Kunde im Vergleich zu anderen Brokern verzichten?

Der größte Vorteil von DEGIRO ist, dass die gesamte IT-Infrastruktur von DEGIRO selbst aufgebaut wurde. Das bedeutet, dass wir sehr wenige externe Dienstleistungen einkaufen und dadurch viel günstiger als andere Broker sein können. Wir sehen uns grundsätzlich auch nicht als besonders günstig, sondern die Konkurrenz als besonders teurer.

In unserer Handelsplattform verzichten wir zum Beispiel auf Webinare oder Chartanalysen, wie es andere Broker zur Verfügung zu stellen. Unserer Meinung können solche zusätzliche Dienstleistungen bei Bedarf relativ einfach auf vielen externen Webseiten eingesehen werden.

​Gesellschaftsverhältnisse, Aufsichtsbehörden und Zinsen

Herr Jirsa, DEGIRO befindet sich in Privatbesitz. Damit sind Sie nicht zur Veröffentlichung von Jahresberichten verpflichtet. Dennoch publizieren Sie regelmäßig Berichte mit detaillierten Angaben zur Geschäftsentwicklung. Warum?

Wie schon zuvor erwähnt steht Transparenz bei DEGIRO an höchster Stelle. Obwohl wir nicht direkt zur Veröffentlichung von Berichten verpflichtet sind, informieren wir gerne jeden über unsere Entwicklung. Auch für Kunden ist es interessant zu sehen, wie sich ihr Broker entwickelt. In der Vergangenheit gab es auch Berichte, dass DEGIRO noch keine Gewinne machen würde. Diese Fehlinformation können wir mit  den Berichten ausräumen.

Jan Jirsa - Country Manager DACH Region bei DEGIRO

Jan Jirsa - Country Manager DACH Region bei DEGIRO


Welche Aufsichtsbehörde überwacht die Geschäftsaktivitäten von DEGIRO und wie bzw. bis zu welcher Höhe sind Kundengelder abgesichert?

DEGIRO wird von niederländischen Regulierungsbehörden überwacht. Das sind die niederländische Behörde für Finanzmärkte (AFM) und die niederländische Zentralbank (DNB). Weil DEGIRO keine Bank ist, gilt nicht die klassische Einlagensicherung. Alle Einlagen des Kunden werden in einem Geldmarktfonds gehalten. Diese Einlagen sind Sondervermögen und jederzeit für den Kunden verfügbar.


Waren oder sind Negativzinsen bei DEGIRO ein Thema?

Wie jedes andere Finanzunternehmen beschäftigen wir uns auch mit dem negativen Zinsumfeld. Bei DEGIRO gab es seit dem Marktstart keine negativen Zinsen, was von unseren Kunden als sehr positiv angesehen wird.  Wir versuchen weiterhin die Nullzinsen für unsere Kunden aufrechtzuerhalten.  Wie schon in der Vergangenheit betont können wir aber eine teilweise Einführung von Negativzinsen in der Zukunft nicht kategorisch ausschließen.

DEGIRO - Eine eigene Handelsplattform & eine gute Figur im Broker Vergleich

Realtime-Kurse und Charts bieten heutzutage fast alle Broker. Doch was kann Ihre Handelsplattform, was andere nicht können?

Unsere Handelsplattform ist wie fast alles andere bei DEGIRO selbst entwickelt. Von der Funktionalität ist diese mit unseren Konkurrenten vergleichbar. Was bei der Plattform hervorsticht ist aber das breite Handelsangebot von Aktien, ETFs oder Derivaten, welche weltweit gehandelt werden können.

Dies spricht das komplette Anlegerspektrum vom langfristigen Investor bis hin zum aktiven Händler an. Von der Anzahl an möglichen Produkten gibt es fast keine vergleichbare Plattform.

DEGIRO Handelsplattform

DEGIRO Handelsplattform

Das Preismodell von DEGIRO kann im Broker Vergleich durchaus begeistern und ist bezogen auf den absoluten Einsparungsbetrag insbesondere für aktive Händler sehr attraktiv. Doch aktive Händler, wie z.B. Daytrader haben weitere ganz besondere Anforderungen an einen Broker. So ist es z.B. wichtig, möglichst viele Basiswerte shorten zu können, mit Margin zu arbeiten und extrem schnelle Ausführungen zu erhalten. Weiterhin ist es vorteilhaft, komplexe Ordertypen wie z.B. if-done Orders oder Trailing-Stops platzieren zu können. Ist das bei DEGIRO möglich?

Bei DEGIRO sind sehr viele Wertpapiere zum Leerverkauf im Angebot. Dabei hängt es von der jeweiligen internen Risikokategorie ab, ob ein Wertpapier leerverkauft werden kann. Es kann auf Margin (mit einem Wertpapierkredit) gehandelt werden und durch die direkte Verbindung zu den meisten Börsen ist die Ausführung sehr schnell. Wir haben nicht alle komplexen Ordertypen im Angebot, aber mit einer Trailing Stop Order können Anleger bei uns rechnen.


Kann DEGIRO auch bei langfristig orientieren Anlegern punkten? Wenn ich z.B. in ETFs investieren möchte, ist dies bei Ihnen möglich und in Bezug auf die damit verbunden Gesamtkosten (Transaktionskosten + Depotverwahrung) ebenso attraktiv?

Bei DEGIRO gibt es zuerst einmal keine laufenden Kosten. Das bedeutet, dass wenn Sie Wertpapiere langfristig halten, keine Gebühren auf Sie zukommen. Darüber hinaus bieten wir 200 populäre ETFs an, in diese kostenfrei investiert werden kann. Durch die niedrigen Gebühren ist unser Angebot somit auch für langfristige Anleger interessant.


DEGIRO im Faktencheck

Das war das Interview mit ​Jan Jirsa, Country Manager DACH-Region bei DEGIRO. ​Weitere Informationen findest Du auf der Website von DEGIRO.


DEGIRO NEWS

Das Handelsblatt kürte im Jahr 2017 DEGIRO zum besten Onlinebroker. Im Euro am Sonntag konnte DEGIRO in 2017 den 1. Platz für die Kategorien "Aktive Anleger 2017" und "Investoren 2017" für sich beanspruchen und zudem bei der Brokerwahl den 1. Platz als Daytradebroker belegen.

Bei Bankingcheck wird DEGIRO derzeit mit 4,3 von 5 Punkten bewertet. Je mehr Kunden mitmachen, desto aussagekräftiger werden die Bewertungen.

>