In nur 5 Schritten Geld sparen und mehr daraus machen

Schließe für einen Moment Deine Augen, stell Dir vor, dass Du mehr verreisen wirst, Dir ein neues Haus oder tolles Auto kaufen wirst. Stelle Dir vor, dass Du Dir im Grunde jeden Wunsch erfüllen kannst. Doch Obacht, die Realität holt Dich gerade ein. Deine Miete steigt stetig, die Lebensunterhaltskosten werden auch immer größer und Dein Arbeitgeber hat Dir schon seit Jahren keine Gehaltserhöhung mehr gegeben.

Doch wie kannst Du trotz dieser unkomfortablen Ausgangslage mehr aus Deinem Geld machen? Das erfährst Du in diesem Beitrag. Bist Du bereit ordentlich Geld zu sparen? Ich zeige Dir in 5 einfachen Schritten, wie Du ordentlich Geld sparst und Dir Deine Wünsche erfüllen kannst.

Schnapp Dir ein Getränk und schon geht es los.

Geld sparen in 5 Schritten

Geld sparen in 5 Schritten

Schritt 1: Definiere Deine Ziele

Ohne klare Ziele wird es schwer, diese zu erreichen. Visualisiere Deine Ziele, erörtere für Dich was Dir wichtig ist. Was ist es, was Du wirklich willst? Welchen Traum wolltest Du Dir schon immer erfüllen?

Schreibe auf, was Dir einfällt. Je konkreter Deine Ziele sind, desto leichter tust Du Dir später auch in der Bewertung hinsichtlich der Zielerreichung. Ein positiver Erfolgsmoment kann Dir zusätzlichen Drive zur Erreichung der nächsten Ziele geben.

Je klarer Du Dir über Deine Ziele bist, je konkreter Du über Deine Ziele nachdenkst, je bewusster Du Dir über das wirst, was Dir wirklich wichtig ist, desto leichter wird es Dir fallen, Versuchungen zu widerstehen und Deine Ziele zu erreichen.

Unterscheide dabei zwischen kurz- und langfristigen Zielen. Kurzfristig erreichte Ziele motivieren Dich ganz bestimmt dabei, am großen Plan festzuhalten. Verschaffe Dir diese positiven Erfahrungen, indem Du dir auch kleine Ziele steckst die Du schneller erreichen kannst.

Schritt 2: Analysiere Deine Ein- und Ausgaben

Jetzt wo Du Dich dazu entschieden hast, aktiv auf die Erfüllung Deiner Träume hinzuarbeiten, solltest Du zunächst exakt ausloten, wie viel Du realistisch betrachtet sparen kannst und wie lange die Ansparphase ist.

Schreibe Deine Einnahmen und Ausgaben auf. Wirklich alle. Wenn Du mehrere Konten hast, dann musst Du auch alle Positionen aller Konten zusammentragen. Dank Online Banking sollte dies recht einfach sein. Kategorisiere so gut wie möglich, doch übertreibe es dabei nicht mit Details. Eine Kategorie Lebensmittel genügt, nach Apfelsorten zu unterscheiden, wäre übertrieben. Je höher die Geldbeträge sind, desto kleinteiliger kann die Kategorisierung sein. Aufwand und Nutzen sollen ja schließlich im Verhältnis stehen.

Achte dabei ganz besonders darauf, dass Du zwischen "must haves" wie Lebensmitteln und "das gönne ich mir einfach Ausgaben" wie z.B. das wöchentliche Abendessen in Deinem Lieblingsrestaurant unterscheidest.

Es gibt verschiedene Girokonto-Anbieter, die Dir ermöglichen, Deine Einnahmen & Ausgaben sauber zu kategorisieren. Das macht es auch für die Zukunft leichter.

Doch hey, es geht natürlich auch auf die altmodische Art per Excel mit dem Übertragen der einzelnen Positionen von Deinem Kontoauszug 😉

Letztendlich ist es wahrscheinlich aber besser, entweder die einzelnen Online-Zugänge zu nutzen oder ein Tool zu verwenden, welches Du per Schnittstelle (API) an Deine Konten anbinden kannst. Das ist besonders dann hilfreich, wenn Du mehr als 1 Konto hast, oder zum Beispiel Kreditkartenabrechnungen und Online-Broker Verrechnungskosten mit Girokontofunktion einbinden möchtest.

Schenke Deine Kreditkartenabrechnung besondere Beachtung

Es fällt immer leicht mit einer Kreditkarte zu zahlen. Insbesondere dann, wenn z.B. erst 30 oder 60 Tage nach Einkauf z.B. mit der Kreditkarte​ das bereits ausgegebene Geld von Deinem Girokonto abgebucht wird. Doch genau da ist der Haken. Sehr schnell hast Du verdrängt, gerade eine Nintendo Switch für Deinen Sohn, oder für die Frau beim Lieblingsmodelabel einen schicken neuen Fummel gekauft zu haben. Das musst Du unbedingt in den Griff bekommen. Mit Geld zu arbeiten was Du nicht hast, hilft Dir nicht weiter. Nutze lieber Deine EC-Karte oder zahle in Bar (yo, wenn Du so alt wie ich bist, dann kennst Du noch Bargeld). Natürlich erfüllen Prepaid-Kreditkarten einen ähnlich guten Zweck der sofortigen Zuordenbarkeit von Ausgaben.

​Schritt 2: Wähle Konten und Finanzinstitutionen die zu Deinem Bedarf passen

Klar hast Du schon ein Bankkonto. Vielleicht sogar auch 2 davon. Doch wie oft hast Du Dir bisher die Mühe gemacht auszurechnen, was Dich diese Konten kosten? Bezahlst Du regelmäßig Kontoführungsgebühren, oder wird ggf. eine Gebühr für`s Geldabheben fällig? Wie sieht es mit Überziehungszinsen aus?

Den Stromanbieter zu wechseln ist schon nervig wenn es 15 Minuten Deiner Zeit kostet. Ein Konto zu wechseln kann jedoch einiges mehr an Zeit kosten. Warum also das ganze Zinnober? Ganz einfach, weil Du damit richtig Geld sparen kannst und auch monatlich kleinere Beträge auf lange Sicht richtig ins Geld gehen können.

Also worauf solltest Du bei der Auswahl Deiner Bank achten?

Wichtig ist, Fixkosten zu vermeiden. Wenn Du monatlich 10 Euro für Dein Girokonto bezahlst, dann sind es auf Sicht von 10 Jahren 1.200 Euro, die Du unnötiger Weise ausgegeben hast. 

Wenn Du monatlich für Überziehungszinsen 20 Euro bezahlst, obwohl Du auch mit dem halben Überziehungszins auskommen könntest, dann sind es in 10 Jahren auch 1.200 Euro unnötig gezahltes Geld. Bezahlst Du für Geld abheben? Oder musst Du sogar Strafzinsen für Geldeinlagen zahlen? Hey, das muss doch nicht sein.

Wenn es um kosteneffiziente Girokonten geht, dann kommst Du in der Regel nicht um die Konten von comdirect, DKB und der DiBa herum. Ganz gleich bei welcher anderen Bank Du bist.

 Besonders cool daran ist, dass eine Kreditkarte mit günstigen Konditionen häufig gleich mit dabei ist.

Schritt 3 (optional): Automatisiere Deine Finanzen

Ein online geführtes Konto bringt viele Vorteile mit sich. Unter anderem coole Funktionen, die es beim Bankschalter eben nicht gibt. Auch Männer in meinem Alter bekommen es hin, Geldeingänge automatisch zu klassifizieren, Überweisungsbelege als Vorlagen zu speichern und Monats-Reports zu erstellen.

Das spart ohne Ende Zeit und bietet deutlich mehr Transparenz, also so ein schicker Papierkontoauszug. Und wenn Dir zudem das manuelle Handeln von Aktien tierisch auf den Zeiger geht und eine durchschnittliche zu erwartende Performance von 6-8% p.a. auf lange Sicht genügt, dann sind ETF-Sparpläne, oder auch ein Robo Advisor eine gelungene Ergänzung zur Automatisierung Deiner Finanzen.

Schritt 4: Richte Dein Leben nach Deinen Zielen aus

Die bittere Wahrheit ist, dass Du um zukünftig mehr Geld zu haben, Du zunächst weniger ausgeben, oder mehr einnehmen musst.

Die unter Punkt 2 beschriebenen Budgetierungsmethoden helfen Dir dabei, von Beginn an die richtigen Weichen zu stellen. Denke an Deinen Plan und halte Dich daran. Du musst deswegen keineswegs auf Lebensqualität verzichten, Du sollst die Dinge nur etwas anders tun als bisher.

Du bist smart und clever. Hier kannst Du ordentlich was sparen:

Wohnung, Haus & Garten

Muss es das Sofa von Rolf Benz sein, wenn es nicht zu Deinem Budget passt? Muss im Winter die Heizung in allen Zimmern 24 Stunden am Tag laufen? Warum muss der Rasen jeden Abend gewässert werden?

In Wohnung, Haus und Garten gibt es viele Möglichkeiten Geld zu sparen. Insbesondere laufende Kosten können schnell ins Geld gehen. Da Du Deine Ausgaben ordentlich kategorisiert hast, wirst Du diese Geldfresserchen schnell identifizieren und beseitigen können.

​Hobby & Freizeit

25 Euro pro Person im Kino ausgeben, nur damit Dir das Popcorn an den Platz gebracht wird? Am Urlaubsort für 100 Euro am Tag ein Fahrrad leihen, obwohl Du mit Deinem Auto das Fahrrad auch mitnehmen könntest? Jeden Freitagabend ab in die nächste Kneipe?

Das geht ins Geld.

Es geht nicht darum auf Freizeit, oder Hobbys zu verzichten. Doch vielleicht gibt es auch kostenlose oder zumindest kostengünstige Alternativen? Spaziergänge mit dem Partner/Partnerin, ein lecker Wein auf der Terrasse statt Bier in der Kneipe? Kino daheim mit der Familie und dazu lecker selbst gemachtes Popcorn? Du siehst, worauf ich hinaus will.

Gutscheine und Discounts

Zugegeben, es ist nicht alles Gold was glänzt. Viele vermeintliche Sonderangebote sind keine. Doch wenn Du genau hinschaust und vor allem wenn Du genau weißt, wonach du suchst, dann findest Du Dein Schnäppchen.

Schau doch mal im Schnäppchenfeed vorbei, vielleicht kommt grade das passende Sonderangebot für das vorbei, nach dem Du suchst. Doch Obacht! Keine ungeplanten Spontaneinkäufe! Die bringen Deine 50/20/30 komplett durcheinander.

Versicherungen, Strom und Gas

Versicherungen und Energiekonzerne verdienen an den Kunden die lange bleiben, ohne sich jemals Gedanken über die Kosten zu machen. Das soll jetzt nicht heißen, dass Du sofort jeden Vertrag kündigen sollst.

Aber mit dem jährlichen Wechsel des Stromanbieters spare ich seit Jahren zwischen 150 und 250 Euro pro Jahr. Das ist doch ganz ordentlich, oder? Wieder etwas mehr im Geldsäckchen 😉

Zu den Versicherungen: Bei Lebensversicherungsverträgen bist Du allerdings vorsichtiger. Hier kann nicht pauschal bewertet werden, was gut ist und was nicht. Hierfür brauchst Du Zeit. Kurzschlusshandlungen können Dich sonst richtig Geld kosten.

Aber zum Jahresende prüfst Du Deine Autoversicherung und kassierst die Wechselprämie in der nächsten Abwerberunde.

Schritt 5: Verdiene mehr Geld

An alle jungen Leser. Die schnellste und beste Art als Angestellter mehr Geld zu verdienen ist ein Wechsel der Firma in der Du angestellt bist. 10% mehr Geld sind oftmals ohne Probleme möglich. Die meisten Firmen wollen heutzutage nur noch sparen. Darum bekommen "Bestandskunden" nur selten mehr.

Wenn ein Jobwechsel eher nicht in Frage kommt, dann ist ein Nebenjob vielleicht das spannendere für Dich. Hier findest Du spannende Möglichkeiten, mit einem Nebenverdienst Dein Budget aufzustocken.

Fazit: Das wichtigste ist, dass Du jetzt damit beginnst, Deine Finanzen aktiv zu steuern. Ich hoffe, dass ich Dir mit diesem Beitrag ein paar sinnvolle Ansätze zeigen konnte, die Dir dabei helfen, mehr aus Deinem Geld zu machen und Deine Wünsche zu erfüllen.

>