Prospery – Interview mit Dirk-Jan Schuiten

Das Konzept des digitalen Vermögensverwalters Prospery unterscheidet sich teils deutlich von klassischen Robo-Advisor-Anbietern. Denn bei Prospery können Anleger seit Dezember 2017 nicht nur in von erfahrenen Fondsmanagern zusammengestellte Fonds investieren, sondern zum Beispiel per Online-Video persönliche Gespräche mit einem unabhängigem Finanzplaner führen und sich mit dem System „Prospery View“ einen kompletten Überblick über ihr Vermögen verschaffen.

Doch wie genau funktioniert Prospery und was sollten Anleger unbedingt wissen?

Das und noch einiges mehr verrät uns Dirk-Jan Schuiten, CEO von Prospery in diesem Interview.

prospery

prospery

Wie kam es zur Gründung von Prospery und welche Rolle spielte dabei die ABN-AMRO Bank?

Prospery ist Anfang Dezember letzten Jahres in Deutschland gestartet. Heute beschäftigen wir 20 Mitarbeiter, die teils in Deutschland und teils in den Niederlanden sitzen. Grund für unseren Sitz in den Niederlanden ist, dass Prospery eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der niederländischen Großbank ABN Amro ist.

Die Idee, mit Prospery eine neuartige Art der digitalen Vermögensverwaltung zu ermöglichen, kamen Omar El Khamlichi, COO von Prospery, und mir als wir feststellen mussten, dass viele Möglichkeiten zur Vermögensverwaltung nicht mehr zeitgemäß sind und die Bedürfnisse der Anleger nicht erfüllen können.

Auf Grundlage der über 270 Jahre Erfahrung und der großen Expertise der ABN Amro konnten wir schließlich mit Prospery eine digitale und innovative Plattform zur Vermögensverwaltung erschaffen. Dabei profitieren unsere Kunden vom breiten Wissen von ABN Amro im Asset Management sowie von den niedrigen Gebühren, die durch die 35 Milliarden Euro verwalteten Kundengelder, ermöglicht werden.

Gleichzeitig haben wir Prospery vollkommen eigenständig aufgesetzt und agieren ebenso selbstständig am Markt. Dies war uns wichtig, da wir überzeugt sind, dass wir nur so den Herausforderungen an ein innovatives digitales Vermögensmanagement richtig begegnen können.

Prospery | Dirk-Jan Schuiten im Interview

Prospery | Dirk-Jan Schuiten im Interview

Welche Produkte und Dienstleistungen bietet Prospery Privatkunden an?

Prospery bietet Anlegern eine echte Vermögensverwaltung, die menschliche Expertise mit einer leistungsfähigen digitalen Plattform verbindet. Spezialisierte Fondsmanager unseres Partners ABN AMRO Investment Solutions verwalten die Portfolios unserer Kunden aktiv.

Die Portfolios selbst stimmen wir individuell auf unsere Kunden ab. Unsere Marktexperten können anschließend in einem gewissen Rahmen taktische Positionen eingehen, um Chancen an den Finanzmärkten gezielt zu nutzen – also zum Beispiel die Aktienquote erhöhen oder senken.

Zu unserem Angebot gehören zudem unsere Vermögenscoaches, mit denen Anleger im Videocall ihre finanziellen Ziele planen und ihre persönliche Strategie entwickeln können – und zwar in Bezug auf ihr gesamtes Vermögen, nicht nur ihr Wertpapierdepot.

Und schließlich bieten wir auch ein Dashboard, mit dem sich jeder einen Überblick über seine Finanzen verschaffen kann – kostenlos und komfortabel.

Prospery - an initiative of ABN AMRO

Prospery - an initiative of ABN AMRO

An welche Kunden richtet sich das Angebot von Prospery?

Unser Angebot ist insbesondere für erfolgreiche Selbstständige, Professionals aller Bereiche, Geschäftsinhaber oder auch Beamte mittleren Alters interessant. Aber auch für Erben ist unser Angebot attraktiv.

Die Vermögensziele unserer Kunden sind unterschiedlich und können von einer Absicherung für die eigenen Nachkommen, über Luxusgüter bis hin zur eigenen Rente und einem gesicherten gehobenen Lebensstandard reichen.

Dennoch haben sie alle das gleiche Ziel: Sie wollen mit Prospery einen digitalen Service nutzen, der zusätzlich eine menschliche Komponente und ein aktives Anlage-Management bietet.

Durch unsere Preisstruktur sind unsere Angebote aber auch für Anleger mit einem kleineren Vermögen interessant: Mit Prospery können sie indirekt in erfahrene institutionelle Fondsmanager investieren – und das zu institutionellen Konditionen.

Besonders interessant wird es für vermögende Kunden die mehr als 400 Tsd. Euro bei uns anlegen. Diese profitieren davon, dass die Gebühren ab dieser Summe gedeckelt sind und ein Kunde nie mehr als 2.760 Euro pro Jahr bezahlt. Es gibt keine Mindestanlagesumme, und der gesamte Anmeldeprozess kann komplett digital von zu Hause über die Plattform vorgenommen werden.

In welche Assets investiert Prospery im Auftrag der Kunden?

Wir glauben an die Vorteile eines aktiven Anlage-Managements – der Schlüssel hierfür ist vor allem die Auswahl guter Fondsmanager. Von daher investieren wir vor allem in aktive Fonds bzw. individuell für uns zusammengestellte Mandate von sehr erfolgreichen Fondsmanagern.

Im Gegensatz zu passiven Anlagen wie ETFs, können aktive Fondsmanager in turbulenten Marktphasen rechtzeitig gegensteuern und Verluste vermeiden oder zumindest begrenzen. Zudem sind sie in der Lage, Chancen in nicht effizienten Märkten zu nutzen und auch in schwierigen Situationen erfolgversprechende Titel zu finden.

Das Portfolio ist mit mehreren hundert Einzeltiteln extrem breit über unterschiedliche Asset-Klassen, Länder und Branchen diversifiziert. Das persönliche Risikoprofil des Kunden bestimmt die Zusammenstellung seines Portfolios.

Es kann einen Wert von 1 – 100 erreichen. Durch diese Differenzierung ist es uns möglich, eine an die individuelle Kundensituation angepasste Geldanlage an zu bieten.

Welche Kosten kommen auf Kunden zu, die Ihre Produkte und Dienstleistungen nutzen?

Auf ein aktiv verwaltetes Vermögen von bis zu 400.000 Euro erheben wir eine vergleichsweise geringe Verwaltungsgebühr von 0,69 Prozent jährlich. Kunden mit einem höheren investierten Vermögen haben durch die Gebührenobergrenze ab 400.000 Euro einen finanziellen Vorteil.

Denn: Für darüber hinaus zusätzlich investierte Beträge fallen keine weiteren Kosten an.

Dies kann gerade bei größeren Vermögen zu enormen Kostenersparnissen führen. 

  • ​So ergibt sich beispielsweise bei einem Anlagevolumen von einer Million Euro nur noch eine Gebühr von 2.760 Euro beziehungsweise von 0,28 Prozent.
  • ​Für Kunden, die mehr als 150.000 Euro bei Prospery investieren, ist die Betreuung durch einen persönlichen Vermögenscoach inkludiert.
  • ​Für Kunden mit einem Anlagevermögen unter 150.000 Euro fällt lediglich eine verringerte Pauschale von 100 Euro pro Monat für das Vermögenscoaching an.

Die Mindestlaufzeit beträgt dabei zwölf Monate.

Prospery View – also unsere digitale Plattform – ist kostenlos.

Auch für Anleger, die nicht unsere Vermögenscoaches in Anspruch nehmen oder in Prospery Invest investieren.

Prospery | Preise > Coach > Invest > Coach und Invest

Prospery | Preise > Coach > Invest > Coach und Invest


Insbesondere in Deutschland spielt die Sicherheit des Geldes für Investoren eine ganz besonders wichtige Rolle. Was genau würde mit den Kundengeldern passieren, wenn es zu einer Insolvenz der Prospery GmbH kommen würde?

Da wir eine Erlaubnis der Bafin zur Finanzportfolioverwaltung haben und wir eine 100-prozentige Tochter der holländischen ABN Amro sind, haben wir extrem hohe Sicherheitsstandards.

Die Einlage auf dem Kunden zur Verfügung gestellten Sparkonto sind aufgrund der Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro komplett abgesichert.

Das investierte Vermögen des Kunden liegt als Sondervermögen unabhängig von Prospery auf einem Depotkonto des Kunden bei der ABN Amro Bank N.V. Frankfurt Branch und ist auch im Falle einer Insolvenz von Prospery vollkommen sicher.

Wenn sich ein Kunde dafür entscheidet die Geschäftsbeziehung mit Prospery beenden zu wollen, wie schnell käme er an sein Geld?

Es gibt keine Kündigungsfristen bei Prospery. Wenn ein Kunde sein Investment verkauft, geschieht das in der Regel am gleichen Tag, und das Geld steht spätestens zwei Werktage nach dem Verkauf auf dem internen Sparkonto bereit. Von dort kann es umgehend auf das Referenzkonto des Kunden überwiesen werden.

Durch welche Alleinstellungsmerkmale unterscheidet sich Prospery von vergleichbaren Anbietern am Markt?

Prospery bietet mit seinen Services eine digitale Vermögensverwaltung an, wie sie in analoger, also standortgebundener Form ansonsten von herkömmlichen Privatbanken und Wealth-Management-Häusern angeboten wird.

Durch Prospery Invest erhält der Anleger ein perfekt auf seine Risikofreudigkeit abgestimmtes Portfolio und die laufende Betreuung durch einen unabhängigen Coach, der ihn persönlich bei der Erreichung seiner finanziellen Ziele unterstützt.

Der Anleger kann seinen Coach per Video-Call oder Chat von jedem Ort der Welt erreichen, ohne in eine Bankfiliale oder das Büro eines Vermögensverwalters gehen zu müssen – und das auch abseits der sonst üblichen Banköffnungszeiten. Für den Coach stehen allein die Ziele des Kunden im Mittelpunkt seines Ansatzes und nicht der Verkauf von Produkten.

Und weil Prospery eine digitale Vermögensverwaltung anbietet, kann der Anleger alle Entscheidungsunterlagen jederzeit in seinem Dashboard abrufen – wann immer er sie benötigt und seine Investmententscheidungen zum Beispiel noch einmal Revue passieren lassen möchte.

Darüber hinaus werden die Portfolios von aktiven Fondsmanagern mit einer überzeugenden Erfolgsbilanz gemanagt – darunter auch Experten, die sonst nur für institutionelle Anleger verfügbar sind. Einen solchen Service bekommt der Anleger bei keinem Robo-Advisor.

Erhalten Sie von Ihren Kunden regelmäßig Feedback? Was schätzen diese ganz besonders?

Gerade erst wurden wir von einem Fachmagazin als einer von wenigen Anbietern mit der Höchstnote für digitales Vermögensmanagement ausgezeichnet. Besonders schätzen die Kunden die einmalige Möglichkeit sich sehr schnell einen Vermögensüberblick mittels unserer Plattform zu verschaffen und das auch noch kostenlos.

Natürlich entwickeln wir die Plattform laufend weiter, um so eine noch bessere Customer-Experience zu bieten. Dabei berücksichtigen wir die Anregungen und Kritik, die wir von unseren Kunden und Usern erhalten.

Welche 3 wesentlichen Gründe sprechen dafür, noch heute Kunde bei Prospery zu werden

Es gibt unserer Meinung nach sogar fünf Punkte, warum ein Interessent noch heute Kunde bei uns werden sollte.

  • ​Prospery ist derzeit der einzige digitale Anbieter, der ein wirklich hybrides Modell anbietet: Echte Experten in Verbindung mit einer digitalen Plattform.
  • ​Erfahrene und zum Teil exklusive institutionelle Fondsmanager, investieren angelegte Gelder bestmöglich nach dem individuellen Risikoprofil jedes Anlegers.
  • ​Institutionelle Anlageprodukte zu institutionellen Preisen, die deutlich unter den marktüblichen Konditionen liegen und zusätzlich gedeckelte Gebühren für Prospery bei Anlagen über 400.000 Euro.
  • check-square-o
    Unabhängige Finanzplaner, die individuell mit dem Kunden eine Finanzplanung und eine Vermögensstrategie entwickeln – auf Basis der Ziele des Kunden.
  • check-square-o
    Noch immer lassen zu viele, auch wohlhabende Menschen in Deutschland ihr Vermögen in völlig unrentablen Anlageformen wie Tagesgeld versauern. Wer mit Prospery investiert, kann das ändern – auf eine Art, die zu ihm passt.
prospery

Herr Schuiten, ​vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, meine Fragen ausführlich zu beantworten. Ich wünsche Ihnen und Ihrem Unternehmen weiterhin viel Erfolg​.


​Prospery Erfahrungen & News

​Im April 2018 hat Prospery seine Gebühren gesenkt und steigert damit seine Attraktivität für vermögende Kunden, denn für ein ab 400.000 Euro verwaltetes Vermögen wird aktuell nur noch eine relativ geringe Verwaltungsgebühr von 0,69% p.A. fällig. Auf Extra-Funds.de wird Prospery derzeit mit 5/5 Sternen bewertet.

>