10 Dinge, die Du in München auf jeden Fall erleben solltest

Seit 20 Jahren lebe ich mit meiner Familie im wunderschönen München. Zwei Dinge lassen sich mit Gewissheit sagen. Zum einen ist München definitiv eine der teuersten Städte in Deutschland, zum anderen aber auch eine der schönsten und lebenswertesten der Welt.

Heute erfährst Du, was München zu etwas ganz Besonderem macht und warum es unbedingt jederzeit einen Besuch wert ist.

Travel Hack: München

Travel Hack: München

München wurde 1158 gegründet und ist mit ca. 1,53 Millionen Einwohnern die drittgrößte Stadt Deutschlands. Jahr für Jahr besuchen etwa 7,8 Millionen Menschen (davon 1,4 Millionen aus Nord- & Südamerika) die herrliche Stadt im Süden Deutschlands.

Der touristisch bedingte Umsatz beläuft sich auf ca. 7 Milliarden Euro pro Jahr. Doch selbst wenn es für die Stadt München zu etwas geringeren Einnahmen führen wird, zeige ich Dir in diesem Beitrag, wie Du auch für kleines Geld die schönsten Ecken in München entdeckst.

Dabei gehe ich sowohl auf tolle Sehenswürdigkeiten, großartige Museen, preisgünstige und dennoch gute Restaurants als auch auf wahrhafte Attraktionen und Übernachtungsmöglichkeiten mit hohem Erholungsfaktor ein.

​3 Touristen Hot Spots die Du unbedingt kennen musst

Alter Peter und Glockenspiel statt 08/15 Marienplatz

​​Jeder Tourist, der in die Münchener Innenstadt fährt, landet früher oder später am Marienplatz. Der Marienplatz ist seit 1158 der Hauptplatz der Stadt und diente im Mittelalter nicht nur als Markt, sondern auch als Austragungsort für Turniere. Das Münchener Rathaus ist heute das dominanteste Gebäude am Marienplatz und schon allein eine Sehenswürdigkeit für sich.

​Was jedoch die wenigsten Touristen wissen: Es gibt einen richtig genialen Aussichtspunkt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Marienplatz. Statt „durchschnittlich staunend“ von unten Fotos zu machen, kannst Du zu einem meiner Lieblingsaussichtspunkte aufsteigen, alle anderen Touristen hinter oder besser weit unter Dir lassen und München aus der Vogelperspektive betrachten.

Marienplatz München

Marienplatz München

Sankt Peter, die älteste Pfarrkirche der Stadt, befindet sich nur eine Querstraße vom Marienplatz entfernt und ihr Turm, der von den Münchenern liebevoll „Alter Peter“ genannt wird, bietet nach der Bewältigung von 306 abenteuerlichen, atemraubenden Stufen einen fantastischen Ausblick nicht nur auf die Münchener Innenstadt.

Für nur 3 Euro pro Person (Kinder ab 6 Jahren 1 Euro) wetteifern in schwindelerregender Höhe der Marienplatz samt Rathaus unmittelbar zu Deinen Füßen, die Allianz Arena im Norden, das Maximillianeum im Osten, der Olympiaturm im Westen und bei günstigem Wetter die zum Greifen nah erscheinenden Alpen im Süden um Deine ungeteilte Aufmerksamkeit.

Aus etwa 90 Metern Höhe wirken alle anderen Touristen wie Ameisen und jeder von ihnen, der wüsste, dass dieser Aussichtspunkt so einfach zu erreichen ist, würde Dir Deinen Platz dort oben so schnell wie möglich streitig machen wollen.

Wenn Du rechtzeitig vor 11 Uhr oder 12 Uhr vormittags oben ankommst, wartet sogar noch ein ganz besonderes Schmankerl auf Dich.

Das Glockenspiel des Rathauses, das Dich - inspiriert von den mittelalterlichen Turnieren - jeweils 15 Minuten lang verzaubert, ist mit insgesamt 43 Glocken und zahlreichen bunt bemalten, tanzenden Figuren seit jeher ein echtes Touristenmagnet. 

Schon bei den ersten Klängen geht ein begeistertes Raunen durch die innehaltende Zuschauerschar, gefolgt von gebannt schweigendem Staunen. Ein garantiertes WOW-Erlebnis.

Nur unmittelbar neben den 7 Glocken des Alten Peters solltest Du zur vollen Stunde nicht stehen, denn deren Klang geht Dir durch Mark und Bein und zwingt Dir reflexartig die Hände auf die Ohren.

Der Viktualienmarkt

​Nur wenige weitere Schritte vom Marienplatz entfernt wartet der Viktualienmarkt auf Dich. Seit 1807 kannst Du über diesen abwechslungsreichen Wochenmarkt schlendern.

Ob frisches Obst und Gemüse vom Bauern, schmackhafter Käse oder Honig aus der Region, deftige Fleisch- und Fischwaren jedweder Art oder wildeste Eiskreationen vom Verrückten Eismacher - der inmitten der Altstadt liegende Viktualienmarkt lässt keine kulinarischen Wünsche offen.

Wie wäre es also mit einer Weißwurst mit süßem Senf und frisch gezapftem Weißbier oder einer Brezn mit leckerem Obazdn und einem Bier-Eis zum Nachtisch? Nicht nur die Münchener lieben diese deftigen Schmankerl.

Auch Du wirst schnell auf den Geschmack kommen und für wenig Geld so richtig satt werden. Nur eins noch: traditionell darf die Weißwurst die Mittagsglocken nicht mehr läuten hören. Du solltest sie also vor 12 Uhr verputzen.

Übrigens, meine Kids lieben auch die leckeren Riesengewürzgurken, die es auf dem Viktualienmarkt für 1 Euro auf die Hand gibt und spülen sie kurz darauf mit einem frisch gepressten Saft vom Stand gegenüber hinunter, ganz egal was es vorher schon alles zu essen gab 😉

Wenn Du als Alternative zum Straßenverkauf aber doch lieber in ein Restaurant einkehren möchtest, dann habe ich am Ende dieses Beitrags noch einen weiteren Tipp für Dich.

Der Englische Garten

Was für New Yorker der Central Park ist, ist für Münchener der Englische Garten. Mit einer Fläche von ca. 375 Hektar ist er die grüne Lunge der Stadt. Wenn die 1,5 Millionen Einwohner Münchens einen erholsamen Platz außerhalb von Büro, Wohnung und Straßenlärm suchen, gehen sie ein paar Meter und sind schon im Englischen Garten.

Zahlreiche Wasserflächen und viele grüne Wiesen prägen das Bild dieses wunderschönen Parks und gemütliche Biergärten warten nur darauf, von Dir entdeckt zu werden. Das Seehaus und der Chinesische Turm sind durch ihre zentrale Lage die touristisch beliebtesten Anlaufpunkte.

Ein Tipp für die Erkundung des Englischen Gartens sind übrigens die mittlerweile im ganzen Stadtgebiet angebotenen Leihfahrräder. Mit diesen kommst Du schnell von A nach B und kannst selbst die entlegensten Winkel dieses riesigen Parks erforschen. Magst Du es lieber bequemer, lasse Dich in einer Rikscha oder Pferdekutsche durch den Englischen Garten chauffieren.

Bist Du ein Surfer? Dann habe ich noch einen Geheimtipp für Dich. Am Münchener Eisbach, in der Nähe des Hauses der Kunst, fordert eine durchaus gescheite Welle die Wagemutigen heraus. Hier kannst Du quasi „City-Surfen“ statt einfach nur Wellenreiten. Wenn Du durch München fährst und Dich wunderst, warum plötzlich unglaublich viele Leute von einer Brücke in einen Bach schauen, dann bist Du an der richtigen Stelle.

​3+1 Attraktionen, die etwas mehr kosten, aber dennoch einen Besuch wert sind

​Die Allianz Arena

​Mit einem Budget von etwa 340 Millionen Euro entstand zwischen der Grundsteinlegung 2002 und der Fertigstellung im Jahr 2005 im Münchener Norden das drittgrößte Stadion Deutschlands. Das Stadion bietet Platz für ca. 80.000 Besucher und wird ausschließlich zur Austragung von Fußballspielen genutzt.

Da die Spiele in der Regel komplett ausverkauft sind, lohnt sich der frühzeitige Kauf von Karten noch vor Reiseantritt. Direkt vor Ort wird es am Spieltag schwer, zum Listenpreis an Karten zu gelangen. Eine kleine Anzahl kannst Du gegebenenfalls von privaten Verkäufern direkt vor Anpfiff vor dem Stadion erwerben, jedoch musst Du dabei ganz genau aufpassen, was Du kaufst.

Allianz Arena München

Allianz Arena München

Hast Du Dir einen Platz in der Allianz Arena gesichert, wirst Du sicher ein großartiges Fußballspiel erleben. Die Stimmung ist mitreißend, die Akustik großartig und für das leibliche Wohl ist auch gesorgt, wenngleich sich das Angebot vornehmlich auf Fast Food, Soft Drinks und Bier beschränkt.

Ganz billig ist das Fußballerlebnis allerdings nicht. Für gute Plätze in einem hochkarätigen Spiel bezahlst Du für eine 4-köpfige Familie schnell über 200 Euro. Wenn internationale Turniere ausgetragen werden, sogar noch um einiges mehr.

Budget: €/€€€

Die BMW Welt und der Olympiaturm

Eine tolle Anlaufstelle für Liebhaber von schnellen, schnittigen fahrbaren Untersätzen ist die BMW Welt. Der Eintritt ist kostenlos, also ein echtes Schnäppchen.

Du erhältst Zugang zum Showroom, in dem alle aktuellen BMW Modelle (z.B. auch der i7) zum Einsteigen und Probesitzen einladen und es stehen auch diverse Fahrzeuge von Rolles Royce und verschiedenste Motorräder zum Bewundern bereit.

BMW Welt München

BMW Welt München

Hast Du Glück, findet vielleicht sogar eine kleine Vorführung statt, bei der ein Motorradfahrer vor zutiefst beeindrucktem Publikum die Treppen im Gebäude hoch und runter heizt.

In den letzten Jahren war ich unzählige Male mit meiner Familie dort und v.a. auch den Kindern gefällt es super. Für die Stärkung zwischendurch sorgt eine kleine Bistro Bar und ein großer Souvenirshop gegebenenfalls für ein besonderes Mitbringsel für daheim.

Ein einzigartiges Highlight ist zudem die Werksführung, die unmittelbar in der BMW Welt startet. Wer frühzeitig reserviert, kann während der Werksführung zuschauen, wie verschiedene BMWs Schritt für Schritt entstehen.

Vom Stanzen und Formen über die Lackierung (coole Robotertechnik) bis hin zum Innenausbau ist ganz großes Kino geboten. 9 Euro pro Person (6 Euro ermäßigt) sind für die 150 Minuten dauernde Führung wahrlich gut angelegt. Wenn Du auf BMW stehst, ist diese Führung ein absolutes Muss. Wenn nicht, dann auch! 🙂

Möchtest Du nach Deinem Besuch der BMW Welt noch einmal hoch hinaus, laufe 1000 Schritte bis zum nahegelegenen Olympiaturm hinüber, fahre mit dem Aufzug hinauf und genieße einmal mehr einen atemberaubenden Rundumblick über München und Umgebung. Das kulinarische Wohl deckt in 181 m Höhe das Dreh-„Restaurant 181“ ab.

Budget: €/€€€

Schloss Neuschwanstein - Tagesausflug

Als märchenhafter Tagesausflug ins weitere Münchener Umland bietet sich der Besuch eines der meistfrequentierten Schlösser und Burgen Europas an. Schloss Neuschwanstein liegt etwa 100 km vor den südlichen Toren Münchens und zählt jährlich ca. 1,4 Millionen Besucher.

Im 19. Jahrhundert wurde Schloss Neuschwanstein (Neue Burg Hohenschwangau) auf einem zerklüfteten Berg im Stil einer echten, alten, deutschen Ritterburg erbaut. Hoch über dem Ort Hohenschwangau thronend, diente es dem menschenscheuen, bayrischen König Ludwig II. als besonderer Rückzugsort und war von Anbeginn seiner Zeit weit voraus.

Teile des Schlosses wurden seit jeher über eine Heißluft-Zentralheizung beheizt, in allen Stockwerken stand fließendes Wasser zur Verfügung und die Toiletten besaßen bereits damals automatische Spülungen.

Seit 1886 ist das prunkvolle Märchenschloss der Öffentlichkeit zugänglich und inspirierte sogar den Filmemacher Walt Disney. Nicht nur hinsichtlich der Kulissen in Zeichentrickfilmen wie Dornröschen und Cinderella, sondern auch für das Design des Logos seiner Produktionsfirma.

Für 13 Euro Eintritt (Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre kostenlos) kannst Du in diese traumhafte Märchenwelt eintauchen. Sie ist definitiv einen Tagesauflug wert.

Budget: €€/€€€

Bonus: Ein Besuch auf dem Oktoberfest

Die Münchener Biere genießen weltweit einen sehr guten Ruf und sind fester Bestandteil der Münchener Tradition. Das Oktoberfest, von den Münchenern liebevoll „Wiesn“ genannt, ist das größte jährlich stattfindende Volksfest in München. So wurden z.B. im Jahr 2017 6,2 Millionen Oktoberfestbesucher gezählt, 127 Ochsen und 59 Kälber verspeist und 7,5 Millionen Maß Bier getrunken (1 Maß = 1 Liter).

Oktoberfest München

Oktoberfest München

In diesem Jahr findet das Oktoberfest vom 22. September bis 7. Oktober statt und wie jedes Jahr wird ein erneuter Besucherrekord erwartet. Den Einzug der Wiesnwirte solltest Du dabei keinesfalls verpassen. Er stellt den festlichen Auftakt zum Oktoberfest dar. Auf der Wiesn ist jeder willkommen.

Das gilt natürlich auch für Familien, denn die riesige Festwiese beherbergt nicht nur eine Vielzahl an Bierzelten, sondern auch Unmengen an Jahrmarktattraktionen. Bist Du mit Kindern unterwegs, solltest Du die Abendstunden allerdings meiden. Da ist es dann so richtig voll und der eine oder andere Besucher fortbewegungstechnisch eher „unkontrolliert“ unterwegs.

Darüber hinaus sei gewarnt: Das Oktoberfest reißt sehr schnell ein tiefes Loch in Dein Budget. Eine Maß Bier kostet über 10 Euro, ein Hendl um die 15 Euro, Fahrgeschäfte ca. 5 Euro und auch Souvenirs schlagen selten günstig zu Buche. Dafür ist Dir aber auch hier ein wirklich unvergessliches Erlebnis garantiert.

Budget €€€/€€€

​3 preiswerte Restaurants in München

Biergärten in München (Essen mitbringen erlaubt)

​​In München und im Münchener Umland gibt es viele Brauereien. Hier wird das Bier nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraut. Es kommt nur rein, was rein darf. Hopfen, Malz, Hefe und Wasser.

Wie soll es daher anders sein, Bier wird in den Münchener Biergärten nicht nur in Maßen, sondern auch in Massen ausgeschenkt. Sei es an der touristischen Biergartenhochburg "Chinesischer Turm" oder in einem anderen der unzähligen Münchener Biergärten.

Schaffst Du es nicht auf das Oktoberfest, solltest Du in jedem Fall einen Biergarten besuchen. Für alle Sparfüchse unter uns: In bayerische Biergärten darfst Du Dein Essen selbst mitbringen. Nur die Getränke musst Du vor Ort kaufen. Willst Du Dein Essen lieber vor Ort kaufen, bist Du mit einem halben Hendl, Obazdn und Brezn gut bedient.

Budget: €/€€€

​Italienisch: Bernies Nudelbrett zwischen Marienplatz und Viktualienmarkt

​Zwischen Marienplatz und Viktualienmarkt liegt nicht nur der „Alte Peter“, sondern auch ein sehr gutes italienisches Familienrestaurant, falls Du mal eine Pause von zünftiger, bayerischer Hausmannskost brauchst. Faire Preise, leckeres Essen und freundliche Bedienung sind in absolut zentraler Lage garantiert. In Bernies Nudelbrett schmeckt das Essen Groß und Klein.

Budget €€/€€€

Hard Rock Café und vice versa das Hofbräuhaus (USA meets Germany)

Am Platzl 1 steht in München nicht nur das hiesige Hard Rock Café, in dem leckere Burger, Sandwiches, Spareribs und Salate auf Dich warten (die Preise haben hier durchaus Großstadtniveau), sondern auch das legendäre Hofbräuhaus, ein Brauhaus aus dem 16. Jahrhundert, das sich bis heute in Staatsbesitz befindet und mit traditionell bayerischen Gerichten und dem einzigartigen Hofbräu Bier punktet.

Das Hofbräuhaus gilt als das berühmteste Wirtshaus der Welt und ist schon fast ein Muss bei Deinem Münchenbesuch.

Budget €€€/€€€

​Zusammenfassung

​Wenn Du jetzt richtig Lust hast, unser wunderschönes München zu besuchen, dann ist es mir gelungen, diesen einzigartigen Ort im richtigen Licht darzustellen. Eine phänomenale Stadt mit ganz besonderem Flair und ausgezeichnetem Freizeitwert, die zu Recht ein echter Touristenmagnet ist.

Der Münchener Flughafen ist übrigens nur ca. 45 Minuten von der Innenstadt entfernt und sowohl im Stadtzentrum als auch in den Randgebieten gibt es unzählige Übernachtungsmöglichkeiten für jeden Geldbeutel.

Doch wenn Du nicht auf das Oktoberfest gehen möchtest, meide besser diese Jahreszeit. Die Hotelpreise explodieren regelrecht und ein Zimmer kostet dann mindestens das Doppelte, wenn nicht sogar das Dreifache und mehr. Das so gesparte Geld kannst Du wunderbar in all die anderen tollen Sehenswürdigkeiten und Unternehmungen investieren, die ich Dir beschrieben habe.

Zum Buchen Deiner Übernachtungen kannst Du wie gewohnt Booking.com, AIRBNB oder die deutsche Seite HRS.de nutzen. Ist Dir die Ausstattung Deiner Unterkunft nicht so wichtig und Du möchtest richtig sparen, miete Dich in einer Jugendherberge ein.

Stehst Du jedoch auf etwas mehr Komfort und willst trotzdem kein Vermögen investieren, schau doch mal auf SecretEscapes.com - Münchener Hotels sind dort fast immer zu überschaubaren Preisen verfügbar. Wenn Du dann noch immer kein Reiseschnäppchen gefunden hast, probiere es mit dem GELDz.de Schnäppchenfeed, der die aktuellen Schnäppchen von mehr als 30 Portalen streamt.

Egal wo sich Dein Hotel letztlich befindet, mit dem in und um München sehr gut ausgebauten ÖPNV-Netz bist Du in Windeseile, wo immer Du hin möchtest.

>